Die Ausbildungsorte

Doemens Academy
Direkt vor den Toren Münchens gelegen bildet Doemens jedes Jahr Braumeister aus aller Welt aus. Doemens ist im Bereich der Biersensorik und Ausschanktechnik, international betrachtet, führend.

Kiesbye`s BIERkulturHAUS
Zwischen den Salzburger Voralpenseen und der Mozartstadt Salzburg gelegen, ist das einzigartige Bierkulturzentrum der Treffpunkt für alle Bierbegeisterten. Hier kann Mann und Frau kreativ brauen, sich mit Jahrgangsbieren und Bierraritäten verwöhnen, in der Bierothek erlesene Biere und Accessoires erstehen oder bei zahlreichen Bierseminaren den bierigen Horizont erweitern.


Studienplan & Ausbildungsinhalte


Geschichte der Biersommelierausbildung

2001/2002
Dipl.-Ing. Axel Kiesbye, damals Braumeister der Trumer Privatbrauerei Josef Sigl, und Johann Pessl, Weinsommelier und Schulleiter der Tourismusschule Klessheim, Salzburg, entwickeln das Konzept für eine hochqualitative Biersommelierausbildung.
 02/2003 Erste Kontaktaufnahme und Gedankenaustausch zwischen Kiesbye und der Doemens Akademie (www.doemens.org).
 03/2003 Gemeinsame Ausarbeitung der exakten Schulungsinhalte und des genauen Stundenplans. Die Ausbildung wird als bilaterales Projekt sowohl in Deutschland als auch in Österreich stattfinden.
 10/2003 Entwicklung des Diplom-Biersommelier-Logos. Es ist mittlerweile europaweit und in ausgewählten Ländern des amerikanischen Kontinents markenrechtlich geschützt.
 02/2004 Kiesbye und die Doemens Akademie schließen eine exklusive und unbefristete Zusammenarbeitsvereinbarung ab. Kiesbye leitet dabei die Ausbildungswoche in Österreich und Stempfl die Ausbildungswoche in Deutschland.
 04/2004 Der 1. Kurs zum Biersommelier mit 15 Teilnehmern wird erfolgreich durchgeführt. Einige der ersten Absolventen werden in Folge selbst Ausbilder und Referenten.
 05/2005 Gründung des Absolventenverbandes „Verband der Diplom-Biersommelieres“ (www.biersommelier.org). Folgende Jahresmeetings wurden bislang durchgeführt:
2006: Bierregion Bayrischer Wald, D, Gut Riedelsbach (Gründungsversammlung)
2007: Bierregion Köln/Düsseldorf/Münsterland, D, Pott`s Brauerei
2008: Bierkulturstadt Bamberg, D, Malzfabrik Weyermann
2009: Bierregion Vorarlberg, A, Mohrenbrauerei
2010: Bierregion Böhmen, Tschechien, Brauerei Chadovar
2011: Bierregion Steiermark, A, Brauerei Göss
 07/2005 Österreichische Tourismus- und Gastronomiefachlehrer erhalten einen eigenen Biersommelierkurs, um das Fach „Bier-Jungsommelier an Schulen“ anbieten zu können. Die Ausbildung zum Biersommelier wird als Lehrerfortbildung offiziell vom österreichischen Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur anerkannt.

 11/2005 Erste Schüler legen an der Tourismusschule Bad Gleichenberg die Prüfung zum Jung-Biersommelier ab. 
 08/2006 Der „Verband der Brauereien Österreichs“ übernimmt die Schirmherrschaft über die Ausbildung.
 06/2007 Der „Verband der Privaten Brauereien Deutschlands e.V.“ und der „Bayerische Brauerbund e.V.“ übernehmen die Schirmherrschaft über die Ausbildung
 04/2008 Eigene Biersommelier-Bierdegustationsgläser werden entwickelt und eingeführt.
 02/2009 Der 1. Kurs zum Biersommelier in Italien wird erfolgreich absolviert.
 04/2009 1. Biersommelier-Weltmeisterschaft im Allgäu, D: Weltmeister wird Karl Schiffner aus Österreich
 10/2009 Kiesbye und Doemens verabschieden ein umfassendes Vertragswerk für die zukünftige Zusammenarbeit inkl. Markenschutz, Ausdehnung der Ausbildung auf andere Länder u.v.m.. Beide leiten weiterhin die Ausbildung in bewährter Weise.
 06/2010 Auch der „Schweizer Brauerei-Verband“ übernimmt die Schirmherrschaft über die Biersommelierausbildung.
 11/2010 Der 1. Kurs zum Biersommelier in Brasilien wird erfolgreich absolviert.
 04/2011 2. Biersommelier-Weltmeisterschaft in Anif bei Salzburg, A. Weltmeister wird Sebastian Priller aus Deutschland.
 05/2011 Kiesbye gründet das BIERkulturHAUS in Obertrum, um die österreichische Biersommelierausbildung in einem eigenen Bierkompetenzzentrum zu bündeln.
 04/2012 Start der Biersommelierausbildung in den USA in Kooperation mit dem Siebel Institut Chicago